Aktuelle Informationen in CoronaZeiten

Hier noch ein paar Gedanken von mir zum Umgang mit krisenhaften Zeiten:

Coronazeit- schwere Zeit? Und was ist da noch?

Könnte es sein, dass diese Zeit der Unsicherheit und Einschränkungen auch positive Aspekte mit sich bringt? Vielleicht sogar so positiv, dass ich sie auch nach der Krise beibehalten und ausweiten möchte?

Was bedeutet es für mich, dass mir von außen auferlegt wird, meinen Beruf nur noch fragmentarisch ausüben zu dürfen, mich nicht frei überall hinbewegen zu können, ohne Kino, Chor, Fortbildung, Sauna, etc. klarkommen zu sollen. Umarmungen kann ich immerhin noch mit meinem Liebsten genießen….. Was bedeutet es für mich nicht zu wissen, was richtig und was unsinnig ist und mich auf eine, erst mal sehr unangenehme Art dem Leben ausgeliefert zu fühlen?

Ich empfinde es als große Chance mich genau dem Nichtwissen zu stellen. Wenn ich genau schaue, dann ist mir klar, dass ich auch vorher nur gedacht habe, ich könnte wissen, wie das Leben funktioniert. Als hätte ich eine echten Einfluss darauf, wie sich Dinge entwickeln. Als könnte ich durch vielerlei Ablenkungen vermeiden zu spüren, dass ich keine Ahnung habe, wann ich sterben werde. Die jetztige Zeit rückt genau diese Ungewissheit direkt in mein Gesichtsfeld und bietet so viel weniger Möglichkeiten ihr auszuweichen. Das ist erst mal unangenehm. Wenn ich mich dem stelle und durch meine Gefühle, wie Wut, Angst und Verzweiflung, die das auslöst, hindurch sinken lasse, sie annehme, anstatt sie durch Scheinwissen abzuwehren, dann bietet sich mir die Chance für Gelassenheit. Gelassenheit und Vertrauen darin, dass das Leben immer irgendwie weitergeht und ich die Kapazitäten habe dem zu begegnen. Es bietet mir die Möglichkeit immer mehr im Hier und Jetzt zu fühlen und anzunehmen, was genau jetzt da ist und weniger zu versuchen die Zukunft zu kontrollieren. Ich finde darin eine tiefe Ruhe und einen Frieden. In diesem Frieden keimt die Gewissheit auf, dass das Leben unendlich freundlich ist und mir immer das Richtige zur richtigen Zeit begegnet.

In diesem Sinne bin ich dieser und jeder anderen Krise dankbar. Dankbar dafür, dass sie mir vor Augen führt, wie ich Sicherheit in der Unsicherheit wirklich finden kann. Das ist für mich ein wundervoller Nährboden für eine scheinbar grundlose Freude am Dasein Und genau diese Qualität möchte ich nach der Krise weiter mit Leben füllen, auch wenn ich weiß, dass mein Verstand auch gerne immer wieder meint Sicherheit durch Kontrolle erreichen zu können. Mein Nervensystem wird mir sehr deutlich spiegeln auf welchem Weg ich mich befinde. Kontrolle ist anstrengend und verengt meinen Blick, Vertrauen entspannt und öffnet mich und macht mich handlungsfähiger.



Herzlich Willkommen in meiner Praxis für Wegbegleitung



Psychologische Beratung

EMDR

Shiatsu

Klangheilung